Zeit für eine Landpartie

Nach der liebevollen Neugestaltung des Restaurants im Jahr 2014 durch Samantha Bismarck und ihrer Cousine Natalie Oswald, präsentiert sich das Forsthaus jetzt im neuen Glanz als entspanntes, modernes Familienrestaurant.

Trotz langer Tradition weht hier ein frischer Wind. Das Forsthaus wurde im Jahr 1874 erbaut und steht seit 1990 unter Denkmalschutz. Große Popularität erlangte es in den 1930er-Jahren, als der Boxweltmeister Max Schmeling hier sein Trainingsquartier aufschlug. Die Schmelinghalle ist heute einer der originellsten Räume des Forsthaus Friedrichsruh.

Unsere Räumlichkeiten

  • Max Schmeling Halle
    MEHR
    Max Schmeling Halle
    bis 90 Sitzplätze. 90 Quadratmeter.  
  • MEHR
    Barbereich Max Schmeling Halle
    für 35 Personen.  
  • MEHR
    Große Terrasse Max Schmeling
    für 100 Personen. 96 Quadratmeter.  
  • MEHR
    Hirschsaal
    bis 50 Sitzplätze. 60 Quadratmeter.
  • MEHR
    Terrasse Hirschsaal
    für 30 Personen. 44 Quadratmeter.  
  • MEHR
    Galerie
    bis 12 Sitzplätze. 18 Quadratmeter.
  • Weisses Kaminzimmer
    MEHR
    Weißes Kaminzimmer
    bis 20 Sitzplätze. 40 Quadratmeter.
  • MEHR
    Terrasse Weißes Kaminzimmer
    für 60 Personen. 60 Quadratmeter.  
  • MEHR
    Grünes Kaminzimmer
    bis 30 Sitzplätze. 60 Quadratmeter.

Regionale und internationale Speisen

FF55

Bei uns ist alles frisch

Das Forsthaus Friedrichsruh bietet eine moderne internationale Küche mit mediterranen und asiatisch inspirierten Gerichten sowie norddeutschen Klassikern und Wild-Spezialitäten direkt aus der Sachsenwald-Region.

Die Kombination von Geschmack und Gesund

Das Forsthaus Friedrichsruh Restaurant ist auch aus kulinarischer Sicht das “etwas andere Forsthaus”. Erwarten Sie bei uns nur “bodenständige Küche”, werden Sie von unserer Karte überrascht sein, denn neben frischem Wild aus dem Sachsenwald, locken auch spannende vegetarische und vegane Gerichte. Unser argentinische(r) Küchenchef Daniel Argañaraz, hat seine ganz persönliche Handschrift; er interpretiert Bodenständiges mit ehrlicher Hingabe zu einer modernen Leichtigkeit – der Geschmack wird sie begeistern! Die saisonalen Wildkräuter für die Garnituren der Gerichte, sammelt er selbst – mit etwas Glück treffen Sie ihn, beim Spaziergang in unserem Wald, mit Korb und Schere an.

Unser Team

Hier zählt jeder, von der Aushilfe bis hin zum Spüler! Wir sind ein tolles Team, das mit Freude zusammen arbeitet, denn gemeinsam gehen die Dinge leichter von der Hand. Unser Betriebsleiter Andreas Kilonzo und unser Küchenchef gehen hier mit größtem Einsatz voran und das können Sie auch als Gast spüren – was wir tun, kommt wirklich von Herzen. Wir stehen für Herzblut, Engagement und Teamgeist. Dieses Miteinander leben wir nicht nur intern, sondern auch extern. Da gibt es dann auch für den Lieferanten eine gute Tasse Kaffee auf dem Tablet serviert, wie für unsere Gäste.

“WERTSCHÄTZUNG FÜR NATUR UND IHRE RESSOURCEN“

Verantwortung für die Region

Der reichen Natur, die uns umgibt, möchten wir mit Wertschätzung begegnen und einen umsichtigen Umgang mit ihr pflegen. Nur so können wir ihre Ressourcen nutzen und gleichzeitig die wertvolle Naturlandschaft bewahren! Diese Haltung verstehen wir als Grundlage unserer täglichen Arbeit und unseres Miteinanders. Praktisch umgesetzt bedeutet das: Das Forsthaus will soweit wie möglich auf „Plastik“ verzichten – Plastiktrinkhalme, Produkte mit unnötiger Plastikverpackungen etc. werden vermieden. Auch bei unserem Kaffee und Tee achten wir sehr genau darauf, woher wir diese beziehen und wie schonend diese Rohstoffe für uns behandelt werden. Zudem bezieht das Forsthaus seine Energie – Storm sowie Wärme – aus erneuerbaren Rohstoffen und auch ein „Tesla Destination Charging Schnellladeziel“ ist vorhanden, welches mit anderen E-Autos kompatibel ist. Um unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern, gilt es der ständigen Verbesserung, das ist uns eine Herzensangelegenheit!